Leistungen für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Sie sind vor dem Krieg aus der Ukraine geflüchtet und wohnen in Stadt oder Landkreis Gießen und sind nach 1955 geboren? Dann können Sie beim Jobcenter Gießen Arbeitslosengeld II beantragen, wenn Sie eine Fiktionsbescheinigung oder einen Aufenthaltstitel nach § 24 Abs. 1 des Aufenthaltsgesetzes (AufenthG) erhalten haben und hilfebedürftig sind.

Im Jobcenter Gießen werden im Juni und Juli 2022 täglich drei Sondertermine für 60 Antragstellungen stattfinden, bei denen Dolmetscher und Beratungsfachkräfte Ihnen beim Ausfüllen des Antrags helfen.

Dafür müssen Sie sich anmelden. Das können Sie hier tun. Bitte planen Sie für den Termin rund zwei Stunden ein.

Bitte beachten Sie: Melden Sie sich nur dann für einen Sondertermin an, wenn sie zum ersten Mal beim Jobcenter Gießen Arbeitslosengeld II beantragen möchten. Haben Sie weitere Fragen, nutzen Sie bitte unsere Kontaktmöglichkeiten onlinetelefonisch persönlich (und hier ausschließlich: Beratung an der Kundentheke).
Wie Sie sich auf Ihren ersten Termin vorbereiten können und was Sie über das Jobcenter und unsere Leistungen wissen müssen, erfahren Sie nachfolgend: